Maik Göpel auf Amazon

Maiks Kinderlieder 2018

Maik Göpel auf Amazon Maik Göpel auf Amazon

www.liedermaik.de

       Stationen

Das singende Telegramm”
von Schloss Einstein - 881. Folge
Ja, ich gebe es zu: Ich bin nicht nur seit über 120 Folgen der seriöse Komparse Dr. Holger Schiller im Hintergrunddienst bei „In aller Freundschaft“ und Die jungen Ärzte“, sondern ich war u.a. auch im KIKA der oder das singende Hotdog:
Folge 881 von Schloss Einstein.

Großen Respekt an die jungen Schauspieler-Kollegen Ada Lüer, Yannick Rau, Tom Linneman und Sinan El Sayed, Thanh-Huyen Nguye und Noel Okwanga; ihr macht einen super coolen Job, es hat sehr viel Spaß gemacht!
Weitere Infos: siehe weiter unten Nachtrag 2018”
*

 Leipziger Buchmesse
Kinder vom MDR-KINDERCHOR unterstützen uns am Musiklehrertag bei unseren Konzerten im Musikzimmer und im Lese/Musik-Cafe...
*

 Im Kakadu-Studio von Deutschlandradio Kultur
Tristan Küstermann war einer der Anrufer am Kakadu-Quasseltag, als ich zusammen mit Moderatorin Ryke (Ulrike Jährling) auf der Suche nach neuen Liedthemen war. In den Folgewochen entstand aus Tristans Idee, mit Unterstützung seiner großen Schwester Sophie, der Text für das Lied „Du gehst mir auf die Nerven”. Zusammen mit Andreas Albrecht schrieb ich die Musik für unser Lied über die schwierigen und über die schönen Momente im Geschwisterleben. Am 03.09.2014 war es endlich so weit; wir trafen uns mit Techniker Frank Klein im Kakadu-Studio in Berlin, um das Lied aufzunehmen. Natürlich war auch Ryke wieder dabei, um in ihrer Sendung über unseren aufregenden Tag und die Entstehung des Liedes berichten zu können. Foto: Andreas, Sophie, Ryke, Maik, Tristan, Frank
*

 Kakadu-Quasseltag im Mai 2013
Foto: Roland Krüger, Deutschlandradio Kultur
*

 „Maiks Kinderlieder” in Amerika
Im September 2012 waren wir mit unseren Kinderliedern entlang der Westküste der USA unterwegs, von Seattle über San Francisco und Los Angeles bis nach Tijuana in Mexico. Vielen Dank an Sabine Eisenhauer von der „German American School Association of Northern California“, die mit Pamela Scholz und Karl Pfeiffer diese Tournee für uns organisiert hat, unterstützt vom Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut San Francisco.
Dear friends in Washington, Oregon, California and Mexico. Thank you so much for this very special, extremely intensive, wonderful, unique time. Weitere Infos und Fotos: USA/Mexiko '12
*

 XX. Songfestival - Die Liedertour 2010
Im August waren wir mit Dirk Zöllner, Manfred Maurenbrecher, Jörg Kokott und Francis D.D. String auf Liedertour durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Vielen Dank an Marcel Winkler und ganz besonders an Frank Oberhof, die uns einige unvergessliche Konzerte ermöglichten.
*

 transVocale-Festival 2009
Im November 2009 durften wir zum transVocale-Festival in Frankfurt/Oder im Konzert Manfred Maurenbrecher & Band" auftreten.
*

 Lieder wie du und ich - Die CD 2008
Von Mai bis Juli 2008 entstanden in Berlin die Aufnahmen für „Lieder wie du und ich“. Ich bin sehr glücklich über die intensive Zusammenarbeit mit meinem Produzenten Andreas Albrecht, der u.a. seit 1999 alle Maurenbrecher-Alben produziert hat. Ganz besonders freue ich mich auch über die musikalische Unterstützung durch Silvia Göpel am Akkordeon und den Berliner Gitarristen Marco Ponce Kärgel. Außerdem hatte ich viel Spaß mit Torsten Michel von den Spinnesängern, der den Chorsatz für „Chorsingen macht Spaß“ verfasste.
*

 Unser Sandmännchen
Eigentlich bin ich schon ein paar Jahrzehnte sein Fan. Um so mehr freut  es mich, dass dem Sandmann Maiks Kinderlieder" auch gefallen: „Keine Angst vor dem Weihnachtsmann” - Dez. 2013, „Sommerregen” - August 2010 & 2012; „Der Zauberer Oskar Trickreich” - Oktober 2009,„ Vorurteilslied - Esel sind dumm” -  Juli 2008 & Sept. 2013, „Vom Fliegen” - Juni 2007 - Foto: RBB
*

 Lassen Sie sich auf mich ein?! - 2006/07
In über 50 Veranstaltungen haben sich eine Menge Leute auf mein Programm eingelassen; ohne dies zu bereuen, wie ich mit viel Spaß feststellen konnte. Zum letzten Mal gab es Lassen Sie sich auf mich ein" am 11. April 2008, in Mechterstädt. Das Foto entstand im Herbst 2005 bei Dreharbeiten für die ARD-Serie Familie Dr. Kleist", mit Ulrich Pleitgen und Francis Fulton-Smith, in der ich als Bier trinkender Musiker 2x als Komparse mitwirken durfte. Auf diese Rolle hatte ich mich mehrere Jahre ausgiebig vorbereitet. ;-)  Foto: Rita Specht
*

Nachtrag 2018: Inzwischen habe ich schon in 30 Filmen kleine und ganz kleine Rollen spielen dürfen; u.a. in „Unheimlich perfekte Freunde” mit Margarita Broich, Marie Leuenberger, Luis Vorbach, Regie: Marcus H. Rosenmüller, Das dritte Sterben” (ZDF / Arte) mit Walter Kreye, Regie: Philipp Leinemann, Young Astrid” (Schweden / Deutschland) über die Jugend von Astrid Lindgren, mit Alba August, Henrik Rafaelsen, Regie: Pernille Fischer Christensen, In den Gängen” von Clemens Meyer, mit Ramona Kunze-Libnow, Sandra Hüller, Peter Kurth, Franz Rogowski, Matthias Brenner, Michael Specht, Henning Peker und Steffen Shorty” Scheumann, Regie: Thomas Stuber, Paula” (Deutschland / Frankreich) mit Carla Juri, Regie: Christian Schwochow, Smaragdgrün” mit Maria Ehrich, Johannes von Matuschka, Rolf Kanies, Schloss Einstein” Regie: Marco Gadge, in Tierärztin Dr. Mertens” (Das Erste) mit Elisabeth Lanz und Ralph Herforth, im Tatort” mit Dominik Paul Weber, Daniel Zillmann, Martin Wuttke, Simone Thomalla, Regie: Claudia Garde, In aller Freundschaft” mit Anja Nejarri, Udo Schenk, Andrea Kathrin Loewig, Alexa Maria Surholt, Julian Weigand, Rolf Becker, Bernhard Bettermann, Jascha Rust, Thomas Koch, Thomas Rühmann, IaF - Die jungen Ärzte” mit Jane Chirwa, Roy Peter Link, Mirka Pigulla, Gunda Ebert, Philipp Danne, Katharina Nesytowa, Christian Beermann, Marijam Agischewa, Sanam Afrashteh, Horst Günter Marx, in Soko Leipzig” mit Melanie Marschke, Nilam Farooq, Petra Kleinert, Steffen Schroeder, Marco Girnth, Andreas Schmidt-Schaller und Daniel Steiner, Das letzte Schweigen“ mit Sebastian Blomberg, Burghart Klaußner und Oliver Stokowski, Regie: Baran bo Odar; Kinderfilm „Tony Ten“ (Niederlande)mit Faas Wijn  Annet Malherbe, Jeroen Spitzenberger, Anna Drijver, Rifka Lodeizen, Regie: Mischa Kamp, „Die Gräfin - The Countess” (Frankreich / Deutschland) mit Julie Delpy (Hauptrolle und Regie), Charly Hübner, Daniel Brühl, Jesse Inman, Dreileben - Eine Minute Dunkel” mit Stefan Kurt, Regie: Christoph Hochhäusler, Der Fall Ritter” mit Hinnerk Schönemann und Martin Brambach, Regie: Johannes Grieser
...und als Kapitän Ernst Vanselow in „Der Gewaltfrieden“ mit Hans Hohlbein, Mike Maas, Serge Avedikian und Gotthard Lange, Regie: Bernd Fischerauer
*

 Herzklopfen kostenlos
Wahrscheinlich werde ich nicht dem Achim-Mentzel-Fanclub beitreten, weil er mich angesagt hat. Aber dass ich zu den 18 Mitwirkenden gehörte, die aus über 120 Bewerbern für Herzklopfen kostenlos" ausgewählt wurden und vor 2000 Zuschauern beweisen durfte, dass sich die Jury richtig entschieden hat, war schon eine tolle Erfahrung.
*

 Was soll schon sein? Mein erstes Programm
Nachdem ich musikalischer Begleiter zahlreicher literarischer Programme war, hatte ich im Sept. `89 endlich meinen ersten eigenen Liederabend. Allerdings schaffte es das „Honecker-Lied“ in Erichs Amtszeit nur noch zu vier öffentlichen Auftritten, und das Land, mit dem ich mich in vielen Liedern auseinandergesetzt hatte, gab es bald nicht mehr. Frustriert legte ich die Gitarre auf den Kleiderschrank: …es hat nicht sollen sein! Und es gab ja auch noch einen „anständigen“ Beruf und die Familie, Haus, Rasenmäher… Aber wenn man einmal angefangen hat, in Liedern zu denken, kann man das nicht einfach abschalten. Ich machte Notizen, gelegentlich holte ich die Gitarre wieder vom Schrank und am 17.05.2003 sang ich erstmals wieder vor Publikum. An dem Abend war endlich klar, es wird weiter gehen…
*

 Gesang
Die wohl wichtigste Station am Anfang war die Gesangsausbildung bei Anna-Maria Bendfeldt in Erfurt. In mühevoller Kleinarbeit hat sie versucht, den schüchternen Jungen vom Dorf endlich selbstbewusst auf die Bühne zu bringen. Ich bin stolz darauf, dass unsere Palucca der Stimmbildung" an mich geglaubt hat, obwohl an ihrem Flügel auch solche Größen standen wie Petra Zieger, Angelika Weiz, Jörg Hindemith, Roland Neudert, die Jazz-Musikerin Ulla Viol oder der Erfurter Liedermacher und Wyssozki-Übersetzer Gerd  Krambehr, sowie Thomas Heinke und Michael Frank, die später als Simon & Garfunkel Revival Band bekannt wurden...
*

 Texte
Am 1. Januar 1981 schrieb ich mein erstes Lied. Ich weiß den Text nicht mehr, bin mir aber sicher, wenn ich ihn noch wüsste, würde ich jetzt behaupten:Ich weiß leider den Text nicht mehr.” Es ist schon ein Stück Arbeit, bis man das erste Lied so schreibt, dass man es seiner Freundin wirklich zumuten kann. Erst vier Jahre später traute ich mich mit meinen Liedern erstmals an die Öffentlichkeit. Aber was wäre daraus geworden, wenn mir nicht der heute in Bad Tabarz lebende Lehrer und Autor Siegfried Nucke mit vielen hilfreichen Ratschlägen zur Seite gestanden hätte... Er brachte mich auch in Kontakt mit der Neudietendorfer Autorin Monika Lösel. Sie gab mir die nötige Hilfe um meine Fehler zu erkennen und ermutigte mich weiter zu machen. Noch heute kann und will ich auf ihre Kritik nicht verzichten.
*

 Gitarre
Es ist schon ein paar Jahre her, dass der Lauchaer Musiker Karl Rudloff mir den ersten Gitarrenunter- richt gab. Nach mehreren Jahren "Autodidaktismus" hat später der Erfurter Lehrer Gunther Grimmer versucht, mir meine Fehler auszubügeln und aus mir einen Gitarristen zu machen; ich arbeite bis heute daran und es ist kein Ende abzusehen.
*

[Aktuell] [CDs] [Download] [Termine] [Texte Noten Akkorde] [Videos Kinderprogramm] [Videos Abendprogramm] [Kinderprogramm] [Abendprogramm] [Pressestimmen] [Stationen] [USA Mexiko] [Kontakt Impressum]